Wartungsende 2025 von SAP HCM On-Premise

Wartungsende 2025 von SAP HCM On-Premise

Lieve Heylen Lieve Heylen - - Einblicke

SAP wird die bestehende HCM-On-Premise-Lösung zumindest bis 2025 weiterhin unterstützen. Zusätzlich wird 2022 eine neue, auf S/4HANA basierende On-Premise Lösung auf den Markt kommen, deren Wartung bis mindestens 2030 sichergestellt werden soll. Was bedeutet das nun in der Praxis für Ihr Unternehmen? Müssen Sie selbst Maßnahmen ergreifen und wenn ja, welche? Keine Angst: Ganz gleich, was die Zukunft bringt – Flexso for People unterstützt Sie dabei.

Keine Zeit zum Lesen? Dann hören Sie sich stattdessen unseren Podcast an!
 

Lassen Sie uns zunächst einen Blick auf den von SAP kürzlich veröffentlichten aktualisierten Zeitplan werfen: 

Wie zu sehen ist, hält SAP an dem Wartungsende 2025 für den Wechsel der ERP Central Component 6 (ECC6) auf S/4HANA fest. Da SAP HCM On-Premise auch auf ECC6 läuft, wird der Support für diese Business-Suite ebenfalls 2025 enden. Kunden von HCM On-Premise müssten spätestens ab diesem Zeitpunkt mit ihren HR-Prozessen in eine der neuen cloudbasierten SAP-Lösungen migrieren.

image sap hcm on premise roadmap

Die Lösung für 2022

Diese Ankündigung stieß vor allem bei bestehenden Kunden auf große Bedenken. Der Grund dafür ist leicht nachzuvollziehen: Für viele Unternehmen ist SAP HCM das Rückgrat ihrer Zeiterfassung und Personalverrechnung. Es bedeutet einen hohen Zeit- und Kostenaufwand, einen solche Datenbank einzurichten und dafür zu sorgen, dass sie allen geltenden Gesetzen entspricht. Der Umstieg auf eine andere Datenbank wirkt sich gegebenenfalls disruptiv auf die Abläufe aus und kann unter Umständen Betriebsräte und Gewerkschaften zum Handeln veranlassen, wenn die rechtzeitige Auszahlung von Löhnen und Gehältern in irgendeiner Weise in Gefahr gerät.

Um hier einzulenken, hat SAP kürzlich die Einführung einer neuen On-Premise-HCM-Lösung für 2022 angekündigt: SAP HCM On-Premise für S/4HANA. Dank des Austauschs von ECC6 durch S/4HANA als Datenbank wird SAP HCM alle Daten deutlich schneller abrufen können. Und es gibt noch mehr gute Nachrichten: SAP hat zugesagt, die Wartung von SAP HCM S/4HANA On-Premise bis mindestens 2030 zu unterstützen

Die Cloud als Lösung

Es wird jedoch einige Unterschiede zwischen den HCM-Versionen auf ECC6 und S/4HANA geben. Pakete wie Learning (LSO), E-Recruiting und Reisemanagement (FI-TV) werden nicht mehr enthalten sein. Für LSO und E-Recruiting wird SuccessFactors die einzige Option sein, während das Reisemanagement durch Concur ersetzt werden kann.

Die HR-Kernfunktionen für Administration, Organisationsmanagement, Personalverrechnung und Zeiterfassung etc. werden bleiben. Unternehmen müssen also mit ihren HR-Kernprozessen nicht zwingend in die Cloud wechseln, aber sie können bereits mit ihren Talentmanagement-Prozessen beginnen. 

Die Zeit ist auf Ihrer Seite

Unternehmen, die noch nicht so weit sind, mit ihren HR-Systemen in die Cloud zu wechseln, haben aktuell noch einige Jahre Zeit, bevor eine Entscheidung getroffen werden muss. In dieser Zeit kann sich noch vieles ändern. Bei Flexso for People haben wir alle relevanten Entwicklungen genau im Auge und sind gut darauf vorbereitet, Ihnen zu einer idealen Lösung für Ihre spezifischen Anforderungen, Geschäftsziele und -situationen zu verhelfen. Dank unserer umfangreichen Erfahrung mit technischen und fachlichen Komponenten in Projekten können wir Sie bei der Vorbereitung auf alle denkbaren Szenarien unterstützen, angefangen von Vormachbarkeits- und Machbarkeitsstudien bis hin zum Business Case und darüber hinaus.

Was steht als Nächstes für Ihre digitale HR-Umgebung an? Unsere Experten helfen Ihnen gerne im Rahmen einer Ist-Analyse, das gemeinsam herauszufinden.

Like this article? Share it on:

Erhalten Sie unsere neuesten Einblicke und Ereignisse direkt in Ihren Posteingang geliefert.

Abonniere jetzt
mascotte
FFP

Um diese Seite optimal nutzen zu können, müssen Cookies zugelassen werden. Weitere Informationen